Das ökumenische Pfingstfest der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde am Döhrener Turm, der Bethlehemgemeinde SELK, der katholischen St. Heinrich-Gemeinde und der evangelisch-lutherischen Südstadt-Kirchengemeinde zog auch dieses Jahr wieder viele Südstädterinnen und Südstädter am Pfingstmontag zum Stephansplatz. Es stand dieses Mal unter dem Motto "Offene Türen - Frischer Wind".

Für die musikalische Gestaltung sorgten ein Projektchor aus den beteiligten Gemeinden (Leitung Oliver Kluge) und der Ökumenische Posaunenchor der Südstadt (Leitung Henning Herzog).

Nach dem Gottesdienst konnte man sich bei Würstchen und Getränken aller Art sowie Kaffee und Kuchen stärken, sich an mehreren Infoständen der Gemeinden informieren und der Musik des Bläserkreises der SELK zuhören.

  
  
  
  
  
  

 

 
  

Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne

Viererfoto der PastorenInnen von links nach rechts: Gottfried Heyn, Anke Merscher-Schüler, Manfred Beutel, Johannes Lim


Leiterin des Flüchtlingswohnheims Döhrener Turm Irene Wegener