In der Nazarethkirche wird im nördlichen Seitenschiff nach einem entsprechenden Beschluss des Kirchenvorstandes sowie der erforderlichen Genehmigungen durch die Landeskirche ein Kolumbarium (Beisetzungsstätte für Urnen) eingerichtet. Dieses Seitenschiff ist zur Zeit durch eine Verbretterung vom eigentlichen Kirchenraum abgetrennt. Im Zuge des Umbaus wird diese entfernt und stattdessen eine Abgrenzung des Kirchenraumes vom Seitenschiff durch bewegliche Glaselemente aus satiniertem Glas eingebaut.

Die Vorbereitungen für den erforderlichen Umbau haben am 17. Januar 2013 begonnen. Zunächst wird von der Architektin, Frau Huep-Würzberg, und ihren Mitarbeitern ein Modell der Urnenwände im Maßstab 1:1 erstellt. Damit wird ein räumlicher Eindruck des späteren Zustandes geschaffen, der die Entscheidung über die endgültige Platzierung der Urnenwände im Seitenschiff erleichtert.

(Hinweis: Die Fotos lassen sich durch Anklicken vergrößern.)

 
Blick auf das noch verbretterte Seitenschiff das leergeräumte Seitenschiff