Probentag: Freitag (Wöchentlich, nicht in den Schulferien)
Probenzeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Probenort: Kirchsaal der Nazarethkirche, Sallstr. 55

Der „Ökumenische Posaunenchor Hannover" entstand im September 2004 als gemeinsames Projekt der drei (damals noch selbständigen) ev.-luth. Kirchengemeinden Paulus, Nazareth und Athanasius sowie der kath. St. Heinrich-Gemeinde. Damit ging der Wunsch nach einem Gemeinde-übergreifenden, kirchlichen Bläserensemble für den gesamten Stadtteil Südstadt in Erfüllung. Von Anfang an spielten und spielen daher auch Bläserinnen und Bläser beider Konfessionen mit. So ist es nicht verwunderlich, dass der Chor seit Beginn in allen vier Kirchen gleichermaßen „zu Hause" ist. Das Ensemble sieht seine hauptsächliche Aufgabe in der Mitwirkung bei den Gottesdiensten im Advent, an Epiphanias, Ostern, zu den Konfirmationen und bei den Gemeindefesten. Jedes Jahr wirkt der Chor mit befreundeten Bläserinnen und Bläsern beim ökumenischen Open-Air-Gottesdienst am Pfingstmontag auf dem Stephansplatz mit. Traditionell ist auch das Weihnachtslieder-Blasen in der Silvesternacht vom Turm der Pauluskirche. Darüber hinaus gehören das diakonische Musizieren in Pflegeheimen und Krankenhäusern (in der Adventszeit) sowie die Teilnahme an Posaunenfesten und Adventszeit) sowie die Teilnahme an Posaunenfesten und Kirchentagen zu den regelmäßigen Terminen.

Der Chor setzt sich zusammen aus derzeit 12 Schülern, Studenten und Berufstätigen, die die Freude am gemeinsamen Musizieren verbindet. Die Proben finden freitags (außer in den Schulferien) von 19:30 bis 21 Uhr unter der Leitung von Markus Ruhmann im Kirchsaal der Nazarethkirche (Sallstraße 55) statt. Neue Bläserinnen und Bläser sind jederzeit herzlich willkommen!

Kontakt: Markus Ruhmann, Tel.: 0177 8573555, ruhmann@suedstadt-gemeinde.de